Projekt-Management (oder die erfolgreiche Projektleitung)

Eine gute Konzeption garantiert noch keine erfolgreiche Umsetzung. Jedes Projekt verfügt über Chancen und Risiken. Wenn erst im Nachhinein erkannt wird, dass mehr Nachteile als Vorteile und höhere Kosten als Nutzen entstanden sind, kann die Umsetzung als gescheitert betrachtet werden. Ein neuer und neutraler Blick auf alte Probleme bringt die Chance zum grossen Schritt nach vorn!


Ein externer Projektleiter kann mit der nötigen Neutralität  und Unab-hängigkeit sowie ohne Eigeninteressen  an die Sache gehen – besonders zu empfehlen bei eingefahrenen Situationen und bei Kunden-Lieferan-ten-Beziehungen.

Mit einem externen Projektleiter holt man jemanden ins Projekt, der nicht betriebsblind ist und der objektiv den nötigen Um-setzungsdruck aufbauen kann. Bei erhöhtem Aufkommen an Projekten kann man dynamisch und flexibel die Spitzenlasten bewältigen und die internen Projektleiter entlasten  resp. die internen Mitarbeiter für geschäftskritische und strategische Aufgaben freihalten.


Riskante, schwierige oder unangenehme Entscheide können durch den Projektberater getroffen werden. Es besteht die Möglich-keit, Wissen von aussen  in das Unternehmen reinzubringen; vor allem hilfreich, wenn man ansonsten interne Mitarbeiter ausbilden müsste.